Bebautes Grundstück
Bebautes Grundstück Bebautes Grundstück Bebautes Grundstück Bebautes Grundstück Bebautes Grundstück Bebautes Grundstück

Bebautes Grundstück


  • eingestellt am: 25.03.2019
  • PLZ/Ort: 15517 Fürstenwalde / Spree
  • Straße: Friesenstraße 22
  • Kaufpreis je qm: 65,00 Euro
  • Fläche: 703m²

Objektbeschreibung:
Das Grundstück ist mit einem Einfamilien-Reihenendhaus sowie einem eingeschossigen Ne-bengebäude und einer Reihengarage mit drei Boxen bebaut.
Das Wohnhaus ist ein teilunterkellerter eingeschossiger Mauerwerksbau mit ausgebautem Dachgeschoss. Die Bruttogrundfläche beträgt ca. 134 m², die Wohnfläche ca. 81 m². Das Bau-jahr wird auf 1935 geschätzt. Das Objekt ist seit 6 Jahren unbewohnt und befindet sich in ei-nem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Der Sanierungsstau wurde vor 3 Jahren gutachter-lich mit ca. 24.000 € eingeschätzt.
Ein Wertgutachten liegt vor und kann bei Interesse eingesehen werden.
Im Falle einer durchgreifenden Modernisierung und Sanierung des Gebäudes wird eine bau-fachliche Begutachtung empfohlen.
Eine Besichtigung der Liegenschaft ist nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Ausstattung:
Erschließung:
Das Eckgrundstück liegt an befestigten Straßen. Die Jahnstraße wurde vor 2 Jahren ausgebaut. Ausbaubeiträge dafür sind im Kaufpreis enthalten.
Ein Stromanschluss liegt im Gebäude an, eine Trinkwasserleitung ebenso, ein neuer Trink-wasser-Hausanschluss muss jedoch beantragt werden, da die Wasseruhr ausgebaut ist.
Zusätzlich liegen in der Straße die Versorgungsleitungen für Gas, Abwasser und Telefon. Der Herstellungsbeitrag für Abwasser wurde bereits 2010 festgesetzt und bezahlt, das Grundstück ist aber noch nicht an das Abwassernetz angeschlossen.

Lage:
Bauliche Nutzung:
Das Grundstück ist planungsrechtlich dem Innenbereich nach § 34 BauGB zuzuordnen. Im Flächennutzungsplan ist das Gebiet als Wohnbaufläche (W), Typ 3 (GFZ bis 0,3) dargestellt. Das Objekt kann für Wohnzwecke und/ oder nicht störendes Gewerbe genutzt werden.
Außerdem liegt das Grundstück im Geltungsbereich des einfachen Bebauungsplanes Nr. I „Einzelhandelsentwicklung Fürstenwalde Nord“, dessen Vorschriften einzuhalten sind. Der Verkauf zentrenrelevanter Sortimente laut Fürstenwalder Liste ist nicht zulässig.

Sonstiges:
Besonderheiten:
An der Westseite des Grundstücks verläuft eine Zuwegung zu den beiden nördlich gelegenen Nachbargrundstücken, die grundbuchlich gesichert ist. Diese Grundbucheintragungen sind beim Kauf zu übernehmen.
Dem Erwerber wird die Verpflichtung auferlegt, das Wohngebäude innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren ab Zuschlagserteilung umfangreich zu sanieren oder das Grundstück neu zu be-bauen. Im Falle der Gebäude-Sanierung sind mindestens 30.000 € zu investieren. Die Stadt Fürstenwalde/Spree behält sich anderenfalls ein Rückkaufsrecht vor.

Mindestgebot: 65.000,00 €

Kontaktdetails des Anbieters

Stadt Fürstenwalde
Frau Nadine Gebauer

Kontaktanfrage per Mail

Anrede: Vorname: Nachname:
Telefon:
Email:
Nachricht:

Angebot weiterempfehlen



Empfänger Email:
Ihr Name:
Ihre Emailadresse: